4. Ebsdorfergrundpokal für Jugendmannschaften

Kategorie: News Erstellt: 30. Mai 2017
Geschrieben von Andreas Brusius, Gudrun Brusius Zugriffe: 3443

Von Freitag, 09. Juni bis Sonntag, 11. Juni 2017 richtet der Jugendförderverein Ebsdorfergrund e.V. (JFV) bereits den 4. Ebsdorfergrundpokal für Jugendmannschaften aus.
Wir freuen uns, dass in diesem Jahr der SV Beltershausen sein Sportgelände zur Verfügung stellt.

An den drei Tagen finden 7 Turniere mit etwa 40 teilnehmenden Mannschaften statt. Die A-, B- und C-Junioren werden je ein Großfeldturnier spielen. Für die D-, E- und G-Junioren sind Kleinfeldturniere geplant.
Mit Anmeldungen aus den Regionen Alsfeld, Frankenberg, Gießen, Marburg und Wetzlar ist für viel Abwechslung auf dem Platz gesorgt.

Am Freitag von 17.30 bis 22.30 Uhr findet das Turnier der A-Junioren statt. Am Samstag von 9.00 bis 12.30 Uhr messen sich die E-Junioren auf dem Platz, von 13.00 bis 16.30 Uhr die D-Junioren und von 17.00 bis 21.30 Uhr die B-Junioren. Am Sonntag von 10.00 bis 13.30 Uhr finden zwei Turniere der G-Junioren statt und von 14.15 bis 19.45 Uhr das Turnier der C-Junioren.

Wie immer unterstützen Sponsoren die Veranstaltung, so dass keine Mannschaft mit leeren Händen nach Hause gehen wird. Neben Fußbällen für alle teilnehmenden Mannschaften und Medaillen für die jüngsten Kicker werden auch Pokale für die jeweils besten drei Teams vergeben. Als Highlight werden am Ende der Turniere die großen Wanderpokale für die A- bis E-Junioren übergeben.

Der SV Beltershausen und die Jugendbetreuer des JFV werden mit Unterstützung der Eltern zum Gelingen der Veranstaltung beitragen, und es wird natürlich auch wie in den vergangenen Jahren für Speisen und Getränken bestens gesorgt sein.

Der JFV Ebsdorfergrund und der SV Beltershausen hoffen, dass viele Zuschauer zu den Turnieren kommen, um die Spieler vom Spielfeldrand aus mit Applaus anzufeuern. Umso lieber und engagierter werden die Kids die Fortschritte ihrer Fußballausbildung präsentieren, und die Zuschauer können sich so ein Bild von unseren künftigen Fußballstars machen.

Gudrun Brusius
Andreas Brusius