A-Junioren gewinnen gegen JSG Lohra Versbachtal

Kategorie: A-Junioren Spielberichte Erstellt: 17. September 2016
Geschrieben von Andreas Brusius Zugriffe: 1016

JFV Ebsdorfergrund - JSG Lohra Versbachtal 4:0

Spielbericht:

nachzureichen ein Kurzbericht zum Auswärtsspiel bei dem SV Altenburg

Bei einer 0:3 Führung durch 1x Timo 6.Min. und 2x Nico 28. und 35.Min. erlaubten wir Altenburg nach einer unnötigen Aktion im eigenen Strafraum den Anschlußtreffer zum 1.3 in der 38.Minute durch einen Foulelfmeter. Danach ging die Grundordnung verloren. Altenburg kam besser ins Spiel, ohne aber zu guten Abschlüssen zu kommen. In der 75.Minute erhöhte dann Nico zum 1:4. Danach lief aber nichts mehr zusammen. Altenburg verkürzte durch Tore in der 79. und 84. Minute 3:4.

Fazit: Die Ansätze unseres Spieles sind erkennbar. Aber wir haben wiedermal den Gegner durch eigene Unzulänglichkeiten stark gemacht. Das war im ersten Spiel gegen Romrod auch schon so. Hier fehlt nach guten Momenten die die Konzentration. Vielleicht auch das Selbstbewußtsein. Daran müssen wir arbeiten. Verbessert war der Einsatz im Zweikampf und das erneute aggressive Angreifen nach eigenem Ballverlust. Die 6er leiteten das Spie,l müssen aber noch an der Ihrer Defensivarbeit feilen.

 

Im Spiel gegen Lohra merkte man der Mannschaft den Willen das Spiel zu machn ab der ersten Minute an. Sie belohnte sich auch bereits in der 4. Minute durch ein mit Links unhaltbar erzielten Treffer von Nico. Nach dem 2:0, wieder durch Nico in der 10.Minute war dann auch endlich die geforderte Sicherheit da. Der Gegner kam so gut wie nie im Spiel gefährlcih vor unser Tor. Dazu war unser Mittelfeld zu schnell auf den Beinen durch die geschickte Staffelung der 6er wurden die Bälle immer wieder früh abgefangen. Die Abwehr stand durchweg sicher. Lediglich einmal patzte der Innenverteidiger. Er wartete auf den Torwart, obwohl er den Ball einfach unter Kontrolle bringen konnte. Keno schnappte sich auch noch den Ball, aber wurde vom gegnerischen Stürmer beim fairen Überspringen mit dem Schenkel am Kopf getroffen. Keno ging zu Boden und musste später ausgetauscht werden. Nach zwei Nächten im Krankenhaus folgte zum Glück die Entwarnung. Er darf sogar am Mittwoch wieder unseren Kasten hüten. Nach seiner Auswechslung, Andre ging für Keno ins Tor, behielt die Mannschaft ihren Kurs bei. So folgte in der 88.Minute noch ein erzwungenes Strafstoßtor von Timo zum 3:0. In der Nachspielzeit markierte Nico dann mit seinem erneut dritten Tor im Spiel den 4:0 Endstand.

Fazit: Gute Vorstellung aller Mannschaftsteile. Auch die Einwechselspieler fanden sofort die Bindung zum Spiel. Die Chancenverwertung ist nooh zu verbessern. Die Laufwege der Mittelfeldspieler auf den Flügeln und der aufrückenden Außenstürmer müssen im Spiel nach vorne besser koordiniert werden. Manche Aktionen in der Vorwärtsbewegung könnten durch schnelleres Anspielen der sich anbietenden Mitspieler effektiver genutzt werden. Dazu muß aber auch der Blick für den freien Mann geübt werden. Die Verteidigung war immer eng am Mann. Gute und faire Zweikämpfe. Der Torjäger des Gegners hatte keinen Torschuß zu verzeichnen. Immerhin hatte dieser Spieler in den ersten zwei Spielen 7 Tore erzielt. Das sagt viel über unser Spiel. Weiter so.