C1-Junioren schlagen Amöneburg

Kategorie: C-Junioren Spielberichte Erstellt: 30. April 2016
Geschrieben von Dirk Bitomsky Zugriffe: 2605

JSG Stadt Amöneburg - JFV Ebsdorfergrund   2:3 (1:2)


Am vergangenen Wochenende mussten unsere C1-Junioren zum Nachbarschaftsderby in Roßdorf gegen die JSG Stadt Amöneburg antreten.

Nach kurzem Abtasten übernahmen wir gegen defensiv stehende Gastgeber die Initiative und erzielten gleich mit der ersten Torgelegenheit die Führung. Nach einem schönen Diagonalpass von Max kam Nils frei zum Abschluss und ließ dem Torwart mit einem platzierten Schuss ins lange Eck keine Abwehrchance.  Leider hielt die Führung nicht lange. Nur wenige Minuten später waren sich Niklas und Alex nicht einig und Amöneburgs Torjäger L. Lauer konnte zum 1:1 abstauben. Kurz darauf hatten wir den nächsten Rückschlag zu verdauen, als Leon nach einem Foul verletzt vom Platz musste. Wir blieben dennoch weiter am Drücker und hätten durch Chancen von Nicolas und Elias erneut in Führung gehen können. Dies besorgte dann Nico, als er nach Zuspiel von Nils noch einen Verteidiger umkurvte und zum 2:1 vollstreckte. Auch danach bestimmten wir gegen unerwartet passive Gastgeber das Spiel und hatten bis zur Pause noch 1-2 gute Gelegenheiten um die Führung auszubauen. Aber es blieb bei der knappen Führung.
Im zweiten Abschnitt entwickelte sich dann ein völlig anderes Spiel. Die Gastgeber kamen wesentlich engagierter aus der Kabine und machten mächtig Druck auf unser Tor. Steven konnte einen Ball nicht richtig klären und Amöneburgs L. Lauer erzielte per Lupfer über Alex den 2:2-Ausgleich. Davon beflügelt, spielten die Gastgeber weiter nach vorne, wobei sie teilweise recht überhart in die Zweikämpfe gingen. Als dann Nico nach einem Steilpass alleine aufs gegnerische Tor zu lief, wurde er kurz vor dem Strafraum von hinten umgegrätscht. Dies hatte die rote Karte wegen Notbremse zur Folge, doch leider musste auch Nico verletzt vom Platz. Wenig später musste dann auch noch Phil-Luis nach einem bösen wie unnötigen Tritt an der Seitenauslinie verletzt vom Feld. Im Spiel an sich boten sich danach beiden Mannschaften kaum Torchancen. Amöneburg kam in Unterzahl nur noch selten vor unser Tor und wir konnten uns gegen die gut stehende Abwehr der Gastgeber kaum Chancen erspielen. So deutete alles auf ein Unentschieden hin. In der Nachspielzeit drang dann Elias mit einem beherzten Solo in den Strafraum ein und wurde kurz vor dem Tor böse abgeräumt - Elfmeter. Auch Elias konnte nach dem Foul nicht mehr weiterspielen und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in die Klinik. Nach zuletzt vier verschossenen Strafstößen übernahm diesmal Steven die Verantwortung und verwandelte sicher zum insgesamt verdienten 3:2-Endstand. Leider mussten wir den Sieg mit vier verletzten Spielern teuer bezahlen, haben aber weiter alle Möglichkeiten im Kampf um die Meisterschaft in der Hand.

Es spielten:
Alexander Heckmann - Maximilian Schäfer, Steven Münn, Niklas Schreiber, Joshua Hofmann - Elias Hofmann, Timo Ebinger, Finn-Mattis Wagner, Phil-Luis Köhler, Nils Clasani, Leon Jacobi, Nicolas Sachwitz - Luca Weisbrod, Nico Bitomsky

Tore:
0:1 Nils Clasani ( 3.)
1:1 Louis Lauer ( 7.)
1:2 Nico Bitomsky (20.)
2:2 Louis Lauer (47.)
2:3 Steven Münn (70.+4, FEM)