C-Junioren fordern dem Tabellenersten alles ab

Kategorie: C-Junioren Spielberichte Erstellt: 02. Oktober 2016
Geschrieben von Dirk Rohrbach Zugriffe: 1317
Am Freitag den 30.09. hatten wir den Tabellenersten Wehrda bei uns zu Gast in Hachborn.

Nachdem wir unsere letzten beiden Spiele verschlafen und zu recht verloren hatten, war nun Wiedergutmachung angesagt. Wir wußten, daß unser Gegner aufgrund der Ergebnisse im offensiven Bereich gut besetzt waren. Trotzdem wollten wir uns nicht verstecken und uns schon gar nicht dem Gegner ergeben.
Aufgrund der Ergebnisse wählten wir diesmal eine 4-1-4-1 Aufstellung, um es unserem Gegner so schwer als möglich zu machen. Marschroute für uns war, das wir uns bei Ballverlust sofort in unsere Hälfte zurückziehen wollten um die Räume in unserer Hälfte für den Gegner eng zu machen, und bei Ballgewinn sofort das Spiel nach vorne anzutreiben.

Sofort nach Anpfiff waren unsere Jungs hochkonzentriert und fanden sofort gut ins Spiel. Wir gingen schnell und vor allem mit gutem Körpereinsatz in die Zweikämpfe und erlaubten es dem Gegner nicht sich zu entfalten und das Spiel zu gestalten. Wir machten es unserm Gegner richtig schwer.

In der 3. Minute hatte unsere Abwehr mal kurz nicht aufgepasst und schon brach ein Wehrdaraner Stürmer auf unserer rechten Seite durch und maschierte mit Ball auf unser Tor zu. Unser Tormann Sebbi hatte die Situation aber schnell erkannt und lief dem auf ihn zu stürmenden Gegner entgegen. Kurz vor der Strafraumgrenze machte sich Sebbi breit und der Schuß des Gegners prallte an Sebbi ab.

In der 5‘ Minute schlug Elias eine Ecke schön in den gegnerischen Strafraum. Der Ball kam ungefähr am 11 Meterpunkt runter direkt auf Joshi, der leider freistehend den Ball nicht richtig mit dem Kopf traf und den Ball rechts am Tor vorbeiköpfte.

Zwei Minuten später kam Lars leider etwas zu spät an den ballführenden Gegner und brachte diesen kurz vor der Strafraumlinie zu Fall. Den anschließenden Freistoß konnte Sebbi aber hervorragend parieren und ins Aus lenken. Bei der anschließenden Ecke kam der Gegner frei zum Köpfen, der Ball ging aber über das Tor.

Wir wurden jetzt immer stärker und nahmen im Mittelfeld das Heft in die Hand. So kam es, daß sich Finn in der 17‘ Minute auf der linken Seite durchsetzen konnte und einen wunderbaren Pass auf den rechts laufenden Conny spielen konnte. Conny, der sich freilaufend in Richtung gegnerisches Tor bewegte, schoß, leider etwas übereilt, aus 16 Metern auf das Tor. Der Schuß ging zwar auf den Tormann, dieser konnte den Ball aber nur nach rechts ins Aus klären. Die anschließende Ecke wurde wieder von Eli schön in den gegnerischen Strafraum geschlagen. Und wieder kam Joshi freistehend an den Ball. Diesmal machte Joshi einen wunderschönen Fallrückzieher der aber leider das Tor knapp verfehlte.

In der 20 Minute haben wir kurzzeitig nicht aufgepasst und unser Gegner kam auf halbrechter Position in mittelbarer Nähe des Strafraums an den Ball und konnte sich freistehend Richtung unseres Tores drehen und schoß auch sogleich auf unser Tor. Der Ball ging für Sebbi unhaltbar in die rechte untere Ecke zur 0:1 Führung für Wehrda.

Wir ließen aber die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter. In der 26. Minute hatte Wehrda nochmal eine kleine Chance, die aber am Tor vorbei ging. In der Folgezeit kam es in der ersten Halbzeit zu keinen nennenswerten Chancen, weil es keine der Mannschaften möglich war, die Abwehr des Gegners zu überwinden.

In der 30. Minute wurde Joshi rüde vom Gegner zu Fall gebracht. Joshi mußte verletzt ausgewechselt werden, signalisierte uns dann aber kurz darauf, dass er wieder einsatzbereit sei.

So ging es dann in die Halbezeitpause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kam es wieder zum offenen Schlagabtausch, jedoch auch wieder ohne nennenswerten Chancen. In der 38. Minute spielte ein Wehrdaraner Gegner einen schönen weiten Diagonalpaß von rechts auf einen links freilaufenden Mitspieler. Die Flanke war aber zu ungenau und der Ball ging ins Aus.

In der 45. Minute lief auf unserer linken Seite ein Gegner mit Ball in Richtung Sebbi. Finn , der knapp 5 Meter Rückstand hatte, setzte zum Sprint an, und konnte dem Gegner mit einer mustergültigen Grätsche den Ball in mittelbarer Nähe der Strafraumgrenze abluchsen.

Wir wurden von Minute zu Minute stärker und hatten mehr Spielanteile. Leider schafften wir es nicht die gegnerische Abwehr zu überwinden. In der 52. Minute konnte sich Maurice W. an der linken Außenbahn mit Ball vom Gegner lösen und lief mit Tempo Richtung gegnerisches Tor. Aber anstatt das Tempo aufrecht zu halten bremste Maurice plötzlich ab. Dieser Moment reichte aus, damit der Gegner aufholen konnte und wir im anschließenden Zweikampf den Ball verloren. Damit hatte Maurice uns leider eine mögliche Chance genommen.

Fünf Minuten später konnte Wehrda durch einen Fehler von Sebbi mit 0:2 in Führung gehen, als in der 57. Minute ein Gegner mit Ball, aus dem Mittelfeld kommend, auf unserer linken Seite auf unser Tor rannte. Kurz bevor es mit einem Spieler von uns zum Zweikampf kam versuchte der Gegner aus ca. 17 Metern blind den Ball nach vorne zu schießen. Er traf den Ball nicht richtig und der Ball rollte etwas fester auf Sebbi zu. Irgendwie schätzte Sebbi die Situation falsch ein und der Ball rollte an ihm vorbei in unser Tor.

Kurz nach dem Anstoß verloren wir im Mittelfeld den Ball und der Gegner lief wieder mit Ball in unseren Strafraum. Der Gegner konnte aber von Lars abgelaufen und die Situation von ihm entschärft werden. In der 59. Minute gab es für einen Wehrdaraner Spieler ein gelbe Karte wegen Foulspiel.

Die letzte Chance im Spiel hatten nochmal unsere Gäste aus Wehrda nach einem Freistoß aus 16 Metern. Der Freistoß war gut geschossen und hätte auch zum Tor geführt, wenn Sebbi nicht gewesen wäre. Der Schuß ging halbhoch in unsere rechte Ecke. Sebbi reagierte blitzschnell und konnte mit einem Sprung in die rechte Ecke den Ball nach außen abwehren.

Das Spiel endete damit mit 0:2 für Wehrda.

Fazit:

Im Gegensatz zu den letzten zwei Spielen haben wir diesmal eine sehr gute Leistung gezeigt. Es war ein tolles Spiel in dem wir chancenmäßig zwar unterlegen waren, aber spielerisch besser waren als der Gegner. Der Gegner war nur an zwei Positionen gut besetzt, das war ein Innenverteidiger und der Wehrdaraner Stürmer. Wir hingegen waren an vielen Positionen besser aufgestellt als der Gegner, haben es aber nur selten geschafft uns entscheidend durchzusetzen. Und leider konnten wir unsere wenigen Chancen nicht nutzen. Aber kämpferisch und spielerisch waren wir besser.
Es hat richtig spaß gemacht zuzuschauen. Wenn wir diese Leistung in den nächsten Spielen wieder bringen können, haben wir die reelle Chance zweiter zu werden. Und der zweite Platz genügt, um die Qualifikation für die Kreisliga zu schaffen. Da wird es natürlich schwer für uns, denn da beginnt Fußball spielen.

Obwohl diesmal alle unsere Jungs stark aufspielten und jeder Spieler es verdient hat namentlich genannt zu werden, fielen mir drei Spieler nochmal besonders auf.
Lars, der ein bärenstarkes Spiel gegen die Nummer 9 von Wehrda machte und etliche Situationen bärenstark klären konnte und auch diesmal mit richtigem Zweikampfverhalten glänzen konnte. Ebenso Joshi, der als 6er in der Devensive fast 85% seiner Zweikämpfe gewonnen hat und noch das Spiel nach vorne angetrieben hat. Und dann wäre da noch Finn, der wieder viele weite Wege gelaufen ist und bis kurz vorm Umfallen gekämpft hat.

Also Jungs, bis Dienstag…

LG
Dirk