E-Junioren spielen erfolgreiches Turnier in Allendorf Eder

Kategorie: E-Junioren Spielberichte Erstellt: 21. Mai 2018
Geschrieben von Andreas Brusius Zugriffe: 201

Die E-Junioren des JFV Ebsdorfergrund beim Viessmann Cup

Wir hatten uns entschieden, in diesem Jahr am Viessmann Cup vom 10-13.05.2018 in Allendorf Eder teilzunehmen.

Hierbei handelt es sich um ein dreitägiges Turnier, bei dem wir uns auch mal mit anderen Teams messen konnten.

Wir hatten uns entschieden, dort vor Ort zu Zelten.

 

- Bericht jetzt auch mit den zugehörigen Bildern !! -

 

 

Gesagt getan, am 10.05.2018 ging es dann los. Nach dem wir uns um 13:00 Uhr gemeinsam zur Abfahrt am Sportplatz in Wittelsberg getroffen hatten, kamen wir nach einer guten ¾ Stunde vor Ort an.

Beeindruckend, was dort für ein Sportpark entstanden ist. Solche Möglichkeiten hätte ich auch gerne. Wir bekamen sofort unseren Zeltplatz zugewiesen und begannen mit dem Aufbau der Zelte, was schon sehr lustig war. Nach getaner Arbeit ging es zur offiziellen Eröffnungsfeier, die schon ein wenig langweilig für die Jungs war, aber zum Glück auch nicht zu lang.

         

Nach Abschluss der Eröffnungsfeier gingen wir wieder zurück zu unserem Zeltplatz und chillten bis zum Abendessen. Dies wurde im Bürgerhaus eingenommen und schmeckte recht gut. Danach ging es zum gemeinsamen Abendsport auf dem Gelände des Sportparks.

          

Die Regionalauswahl der Mädels war auch mit von der Partie, wo ja einige aus dem JFV spielen. Wir trafen uns dann beim Abendsport und es war viel Spaß angesagt.

Nachdem sich alle gut ausgetopt hatten, ging es dann zum gemeinsamen Zähneputzen zum Zeltplatz und ab in die Kojen. Ein Lob an die Jungs, das hat echt alles super funktioniert. Problematisch war, bedingt durch eine große Feierlaune unserer Nachbarn, das Einschlafen. Luis und ich haben so gegen ein Uhr Nachts das letzte mal auf die Uhr geschaut. Wer jetzt geglaubt hat, die Jungs wären nach dieser sehr kalten und lauten Nacht nicht einsatzbereit, der hat sich getäuscht. Ich sage nur sechs Uhr morgens Sportpark in Allendorf Eder!

 

Die Sonne ist gerade aufgegangen, Frühstück gibt es für uns erst um halb zehn. Was macht man da? Fußballspielen!      

             

Nach Durchsicht des Spielplans, war klar, dass er total umgestellt war und wir erst am Nachmittag spielen würden. So ein Mist. Also haben wir uns den Vormittag mit dem Anschauen von Fußballspielen, vor allem unserer Mädels und chillen verbracht. Echt ärgerlich, hätten die Veranstalter den neuen Spielplan versendet, hätten wir erst am Freitag anreisen brauchen und die erste echt harte Nacht wäre uns erspart geblieben. 

                

Um zehn vor drei war es dann endlich so weit, unser erstes Spiel stand an. Unser erster Gegner waren die Preußen vom SC Duisburg. Hier trafen wir auf einen echt guten Gegner, den wir aber nach einem 0:1 Rückstand mit 3:1 schlagen konnten. Die nächsten beiden Gegner TSV Siegen 2 und Eintracht Stadtallendorf 4 wurden mit 9:2 bzw. 7:1 bezwungen. Somit gingen wir als Gruppensieger in den zweiten Tag. Nach dem gemeinsamen Abendessen und ein paar kleinen Fußballspielen ging es dann wieder in die Kojen. Diese Nacht war deutlich ruhiger, es gab mehr schlaf. 

Samstagmorgen sechs Uhr in Allendorf Eder!                

Der Samstagspielplan sah uns dann in der Endrunde vor und die wurde zum Glück am Vormittag ausgetragen. Hier trafen wir nach unserem gemeinsamen Frühstück auf FC Ederbergland, den TSV Siegen 1, Eintracht Stadtallendorf 2 und im letzten Spiel wieder auf den Duisburger SC Preußen.                     

Im ersten Spiel gegen den FC Ederbergland lagen wir schnell mit 2:0 zurück, konnten das Spiel dank einer echten Leistungssteigerung noch 3:2 zu zwei gewinnen. Die Spiele gegen Eintracht Stadtallendorf und gegen den TSV Siegen 1 wurden dann jeweils souverän mit 3:1 und 3:0 gewonnen, so dass es zu einem echten Endspiel gegen Duisburg kam. In diesem Spiel waren dann die Kräfte einfach aufgebraucht und wir verloren das letzte Spiel.

Nach kurzer Trauer überwog dann aber der Stolz auf den 2. Platz, den wir uns mit gutem Spiel auch echt verdient hatten.

Bernd und ich waren sehr stolz auf die Truppe. Belohnt wurden wir mit einem tollen Pokal, den Lelli für uns gesichert hat, da wir alle froh waren nach Hause zu können und keine Lust mehr hatten auf die Siegerehrung um 21:00 Uhr zu warten.

Abschließend möchte ich sagen, dass es ein echt tolles Wochenende mit den Jungs war und das sportliche Abschneiden weder Bernd noch mir wichtig war. Wir haben eine tolle Zeit zusammen gehabt, es hat einfach alles super geklappt, die Jungs haben sich hervorragend verstanden und wir Trainer hatten keinerlei Probleme. Auch bei den Eltern möchte ich mich für das Vertrauen bedanken und die tolle Unterstützung. Es war ein klasse Wochenende.

 

Bericht geschrieben von Rainer Beckmann

Anmerkung:  "klasse geschrieben - weiter so !! " - veröffentlicht auch auf Facebook !!