D-Juniorinnen - Bericht zur Mini WM

Kategorie: D-Juniorinnen Spielberichte Erstellt: 19. Juni 2018
Geschrieben von Andreas Brusius Zugriffe: 119

Ausführlicher Bericht zur Teilnahme der D-Juniorinnen an der Mini WM in Bremen.

Am vergangenen Wochenende (15.06.18-17.06.18) starteten unsere D-Juniorinnen ihre Reise zur international besetzten Juniorinnen Mini WM in Bremen.

Bevor es am Freitagabend zur Eröffnungsfeier und bereits zum ersten Vorrundenspiel für eines der beiden JFV-Teams kommen sollte, trafen sich alle Spielerinnen, Trainer/innen und mitgereiste Eltern am frühen Nachmittag am Universum in Bremen.

 

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Universum und KAEFER hat die KAEFER Construction GmbH (www.kaefer-construction.com) einen Besuch des Universums gesponsert.

So konnten sich alle Mitgereisten auf eine außergewöhnliche Entdeckungstour durch die Welt der Wissenschaft begeben.

 Naturwissenschaftliche Phänomene konnten hautnah mit allen Sinnen erlebt werden.

Nach drei erlebnisreichen Stunden, ging es gut gesättigt in Richtung Unterkunft.

Im Hostel hatten die Mädchen kurz Zeit, sich fertig zu machen, ehe sich alle gemeinsam auf den Weg zum Sportgelände des TuS Komet Arsten machten, auf dem das gesamte Turnierwochenende stattfinden sollte.

Endlich ging es richtig los.

Um 19.30 Uhr zogen unsere beiden Teams (Portugal und Frankreich) in ihren selbst gestalteten Nationaloutfits und mit großer Nationalflagge ausgestattet ins Stadion ein.

Ein tolles Erlebnis.

Im Anschluss an die Zeremonie musste Team Frankreich bereits zum ersten Vorrundenspiel gegen den SV Brake. Mit einem 4:0 Sieg war es ein gelungener Turnierauftakt.

Am nächsten Morgen durften dann auch unsere Portugiesen um 9.00 Uhr gegen die U12 des Allerod Fodbolklub aus Dänemark ran. Auch hier konnte mit einem 3:1 ein Turnierauftakt nach Maß verbucht werden.

Für Team Frankreich folgten in der Gruppenphase zwei weitere Siege über die JSG Jesteburg Bendestorf (2:0) und den dänischen Klub B 1908 (2:0), so dass die Franzosen mit 9 Punkten und 8:0 Toren in die Finalrunde am Nachmittag einzogen.

Auch Team Portugal wurde mit einem 0:0 Unentschieden gegen den ASV Faßberg und einem 2:1 Sieg über den TSV Godshorn 2 mit 7 Punkten und 5:2 Toren Gruppenerster.

Am Nachmittag startete Portugal dann mit einem 1:0 Sieg über den ASV Faßberg, den man bereits aus der Gruppenphase kannte, in die Finalrunde. Auch Team Frankreich musste gegen einen bereits aus der Gruppenphase bekannten Gegner antreten. Hier musste sich die JSG Jesteburg Bendestorf erneut mit 2:0 geschlagen geben.

Das anstehende Viertelfinale sollte sich für beide Teams international gestalten. Frankreich besiegte den Lyngby Boldklub mit einer spielerischen Glanzvorstellung mit 5:0 und Team Portugal setzte sich in einem hart umkämpften und spannenden Spiel, mit dem Siegtreffer zum 2:1 in der letzten Minute, gegen Colmschate `33 aus den Niederlanden durch.

Somit standen unsere beiden JFV-Teams im Halbfinale, welches am Sonntag ausgetragen werden sollte.

Nach einem anstrengenden Tag, an dem die Mädchen nichts Anderes als den Sportplatz gesehen hatten, ging es zum Umziehen kurz ins Hostel, um dann zu einer kleinen Tour in die Bremer Innenstadt zu starten.

Abendessen bei MC Donalds, die Bremer Stadtmusikanten, der Roland, die Brücke an der Schlachte und ein Eis zum Abschluss durften natürlich auf dem Programm nicht fehlen.

Zwischenzeitlich gaben die Mädchen noch ihre Sangeskünste zum Besten, so dass man auch hätte denken können, dass wir ein Gesangsverein on Tour wären. Auch hier unterstützte uns die Firma Kaefer, in dem sie uns Can und seine Freundin Julia als Stadtführer schickte und die gesamte Truppe zum Eis einlud.

Ein rundum gelungener Tag!

Die Halbfinalspiele am nächsten Tag starteten, zur Freude aller, erst um 11.00 Uhr. Hier warteten zwei Kracher auf unsere beiden Teams. Portugal erwartete die athletischste und spielstärkste Mannschaft des Turniers, die U13 des Allerod Futbolklubs aus Dänemark und Frankreich musste sich dem Team der KS AP Diamonds Academy aus Polen stellen. Chancenlos mussten sich die Portugiesen mit 7:0 geschlagen geben. Die Franzosen hingegen konnten sich gegen die robusten Polen mit 3:1 durchsetzen.

Im Spiel um Platz 3 standen sich nun Portugal und Polen gegenüber. Dieses Mal konnten sich die Polen mit 5:1 durchsetzen, so dass unser Team einen fantastischen 4. Platz belegte.

Im Finale kämpfte Frankreich im Anschluss gegen die spiel- und laufstarken Dänen. Schlussendlich mussten sich die Franzosen mit einem Gegentreffer geschlagen geben. Somit hieß es Platz 2 für Frankreich.

 

Es war ein tolles, erlebnisreiches und erfolgreiches Wochenende.