B-Junioren erreichen den dritten Platz bei den Hallenstadtmeisterschaften

Kategorie: B-Junioren News Erstellt: 15. Januar 2018
Geschrieben von Andreas Brusius Zugriffe: 582

Am Sonntag Abend traten die B-Junioren des JFV Ebsdorfergrund bei den 44. Hallenstadtmeisterschaften für Jugendmannschaften an. Vor zwei Jahren, als älterer Jahrgang der C-Junioren, konnte die Mannschaft von Dirk Bitomsky und Ralf Weisbrod überraschend den Meistertitel erringen. So war es hier nicht abwägig, auch in diesem Jahr wieder um die Krone mitspielen zu können.

In der Vorrunde trafen die Jungs auf die JSG Lahntal, die Sportfreunde Blaugelb Marburg und den FV Wehrda.

Nachdem das erste Spiel gegen Lahntal mit einem 1:1 unentschieden endete, steigerte sich die Mannschaft und konnte dem vafourisierten Verbandsligateam von BG bis 40 Sekunden vor Abfiff ein 0:0 abtrotzen. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit, musste der JFV sich über den Kampf beweisen. Ab dem fünften kumulierten Foul folgt ein 10m-Strafstoß. Das starke Entgegensetzen bedingte dann einen Strafstoß, der zum 0:1 für BG sicher verwandelt wurde.

So musste das letzte Spiel, gegen Wehrda, gewonnen werden, wollte man noch eine Chance auf die Halbfinalrunde haben.

Die Mannschaft war von den Trainern gut eingestellt. Von Beginn an setzten die Jungs den Gegner unter Druck. Mit einem sehenswerten Antritt von Luca Mosler fand er den richtigen Moment für das Zuspiel zu Nils Clasani, der den Ball sicher zum 1:0 einnetzte. Nach dem Grundstein kam die Mannschaft zu einem ungefährdeten 4:0. Mit vier Punkten sollte das Halbfinale erreicht sein.  Trotzdem musste man nochmal bangen, da die JSG Lahntal mit 2 Punkten ins letzte Spiel ging und somit ein Außenseitertor gegen BG für die JSG zum Weiterkommen reichen würde. Bis ganze 10 Sekunden vor Schluß hielt sich die Spannung. Ausgerechnet unser, ehemaliger Spieler Eli Hofmann fand nach einer starken Ballannahme (mit einem kleinen Handspiel) den freien Mann zum einschießen. Somit waren die Karten fürs Halbfinale gelegt.

Gegen den VfB Marburg musste jetzt noch eine Steigerung her. Aber in diesem Spiel bewiesen die Jungs, dass der Titel vor zwei Jahren und auch die aktuelle Führung in der HKM-Gruppe keine Eintagsfliege ist. Gute Raumaufteilung mit maximaler Laufbereitschaft. Zudem noch starke Ballkontrolle auch in der Bedrängnis hielt unsere Mannschaft im Spiel. Diesmal hielt das 0:0 bis zum Abpfiff. Leider erwischte hier unser erster Schütze keinen guten Tag. Da die Marburger alle Bälle versenkten, blieb jetzt das Spiel um Platz drei.

Gegen unsere Nachbarn vom FSV Schröck hatte der JFV zunächst eine Feldüberlegenheit inne. Aber die Konzentration wie im Vorspiel war nicht mehr da. Auch das 1:0 gab keine Sicherheit. Auch im Spiel nach hinten agierten wir fahrlässig. So kam der Gegner besser ins Spiel und hatte auch einige gute Chancen, die aber der Nico Bitomsky, wie auch bereits im gesamten Turnier, mit tollen Paraden, zunichte machen. Vorteil dabei waren die nun immer öfter klaffende Räume. Mit geschickten schnellen Zuspielen zu Nils Clasani eröffnete man sich dadurch Chancen, die Nils auch dankend mit seinen Toren 5, 6 und 7 in diesem Turnier annahm.

Der dritte Platz wurde mit einem Pokal und einem Gutschein belohnt, der direkt in Bargeld gewechselt wurde, was die Spieler bestimmt sinnvoll anzulegen wissen.

Herzlichen Glückwunsch dem Team und den Coaches !!

Es spielten:

Nico Bitomsky, Steven Münn, Lars Hörle, Luca Mosler, Timo Ebinger, Finn-Mattis Wagner, Luca Weisbrod, Nils Clasani