D-Juniorinnen unterliegen dem Meisterschaftsfavoriten

Kategorie: D-Juniorinnen Spielberichte Erstellt: 06. September 2016
Geschrieben von Larissa Henß Zugriffe: 928

Unser junges U12 Team startet zwar mit einer Niederlage in die Saison, verkauft sich aber gegen den Meisterschaftsfavoriten gut.

Eine überragende Lea-Marie Müller auf Wetzlarer Seite konnte für die Heimmannschaft alle 5 Tore erzielen. Wir hatten große Probleme, in das Spiel zu finden und die Nervosität der zur Hälfte aus U10 Spielerinnen bestehenden Mannschaft war deutlich spürbar. Unstimmigkeiten in der Defensive und ein platzierter Schuss ins lange Eck sorgten für die frühe Führung der Heimmannschaft in der 6. Minute. Mit der Einwechslung von Marie wurde das Offensivspiel zielstrebiger, nach einer Viertelstunde erzielte Greta den Ausgleich nach toller Vorarbeit von Marie und Abby. Wir waren infolgedessen besser im Spiel, Wetzlar war dennoch überlegen und kam insbesondere durch Lea-Marie Müller zu mehreren guten Chancen, scheiterte aber oft an unserer starken Torfrau Luna, die für die verletzte Amelie eingesprungen war. Fast bis zur Halbzeit konnten wir dem Druck der Wetzlarer Mädels Stand halten, kamen aber immer seltener zu Entlastungsangriffen. Folgerichtig ging Wetzlar mit dem Pausenpfiff in Führung.

Schon kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Lea-Marie Müller auf 3:1. Ab Mitte der zweiten Halbzeit hatten unsere Mädels die Nervösität weitgehend abgelegt und es folgten mehrere große Chancen, insbesondere Greta, Abby, Romy und Finja scheiterten nur knapp am Anschlusstreffer. Die Defensive ließ immer weniger zu, irgendwann machte sich aber die große Anstrengung für Romy, Lea und Lelli bemerkbar, die alle 3 eine hervorragende Leistung zeigten. Wetzlar erzielte in den letzten 2 Minuten noch 2 Treffer und kam so zum 5:1 Endstand.

Für die Mädels und auch für uns Trainer war es ein sehr lehrreiches Spiel, in dem wir leider viel zu wenig von unseren offensiven Fähigkeiten zeigen konnten, aber gezielt darauf hinarbeiten können, dies am kommenden Sonntag gegen Eschenburg zu verbessern.

Für den JFV spielten: Luna Unruh - Romy Vollmerhausen, Lea Sauer, Mariella Happel - Greta Naumann, Finja Schick, Abigail Enobore - Marie Pietschmann, Chiara Schick, Nina Pöltl